Blog

8 03, 2018

WLAN an Schulen: Studienlage belegt Risiken

2018-03-08T18:02:24+01:00März 8, 2018|Kategorien: Elektrosmog|Tags: , |0 Kommentare

Ärzte warnen vor Risiken für Schüler und Lehrer An Schulen sollen immer mehr mobile Geräte, v.a. Tablets und Smartphones eingesetzt werden. Ihre Nutzung erfordert die Installation von Routern und WLAN-Access-Points, die über hochfrequente elektromagnetische Wellen die Daten übertragen. Die bisher größte Auswertung der wissenschaftlichen Literatur zur WLAN-Frequenz 2,45 MHz in der Zeitschrift ‚umwelt-medizin-gesellschaft‘ ergab: Mehr

4 09, 2017

Was ist eigentlich Elektrosmog?

2017-12-14T19:26:52+01:00September 4, 2017|Kategorien: Elektrosmog|Tags: , , , , , , , , , , , , |0 Kommentare

Die wissenschaftlich fundierte baubiologische Messtechnik bietet eine seriöse Bewertung elektromagnetischer Felder, Wellen und Strahlen für Arbeitsplätze, Schlafbereiche, Häuser und Grundstücke. Technische Umweltbelastungen können so präventiv reduziert und der menschliche Organismus nachhaltig entlastet werden. Die Baubiologie gilt dabei als eine der wichtigsten Präventivmaßnahmen für Innenräume heutzutage.

28 10, 2016

So giftig ist Hausstaub wirklich

2017-12-14T19:29:00+01:00Oktober 28, 2016|Kategorien: Schadstoffe|Tags: , , , , , , , , , , , , |0 Kommentare

Wollmäuse sammeln sich unterm Sofa? Das könnte schädlich für sie sein. Denn Forscher untersuchen erstmals Hausstaub auf die chemische Belastung. Sie entdecken einen Giftcocktail, der es in sich hat. Dass im Hausstaub Pilze, Bakterien und Milben stecken, die Allergien, Atemwegserkrankungen oder Neurodermitis auslösen können, ist weithin bekannt. Welche gesundheitsgefährdenden Chemikalien sich darin befinden, war dagegen bisher nur unzureichend erforscht.

12 04, 2016

Macht das Handy Kinder krank?

2017-12-14T19:33:16+01:00April 12, 2016|Kategorien: Elektrosmog|Tags: , , , , , , , , , , , , |0 Kommentare

Prof. Dr. Spitzer (Direktor Psychiatrie, Uniklinik Ulm) durchkreuzt die Pläne der TV-Show-Macher und sagt, dass Mobilfunk schädlicher als Asbest sei! Die "Entwarnungs"-Talkshow zu Mobiltelefonen und Tablets hat das Ziel digitale Medien in einem guten Licht erscheinen zu lassen, der Moderator der Show tut sich jedoch sehr schwer den Aussagen des Gehirnforschers etwas entgegen zu halten. Prof. Dr. Manfred Spitzer von der Uniklinik Ulm spricht über die Auswirkungen von Smartphones auf Kinder und Jugendliche und stellt fest, dass Smartphones eine größere Gefahr für unsere Kinder darstellen, als beispielsweise der gefährliche Stoff Asbest.

11 03, 2016

Bericht von der Science and Wireless zu Hochfrequenzstrahlung (Elektrosmog)

2017-12-14T19:35:26+01:00März 11, 2016|Kategorien: Elektrosmog|Tags: , , , , , , , , |0 Kommentare

Professor Dariusz Leszczynski nahm in Zusammenarbeit mit der Stiftung Pandora und der Kompetenzinitiative e.V an der „BioEM2015“ in Kalifornien und der „Science und Wireless 2015“ in Australien teil. In seinen Stellungnahmen kritisierte er vor allem die fehlende Forschung über die Auswirkung von Hochfrequenzstrahlung (Elektrosmog) auf den Menschen sowie die den Versuch der Ausgrenzung kritischer Wissenschaft. Auszug der Stellungnahmen